VG01: Sonderbaugebiet „Am Berg“

Von den Kellerkopfquellen fließt das Rohwasser über eine Entsäuerungsanlage in den Hochbehälter „Am Berg“.

Bei hoher Schüttung der Kellerkopfquellen läuft vor der Entsäuerungsanlage ein Teil des Rohwassers ungenutzt und unaufbereitet ab und wird in einen Vorfluter geleitet, der später in den Steinaubach mündet.

Das Reinwasser im Hochbehälter wird per Hand in Bezug zur Chlorgehaltsmessung im Reinwasser gechlort.

Durch den kontinuierlichen Zulauf der Quellen und den geringen Verbrauch läuft das überschüssige Reinwasser über einen Überlauf ebenfalls in den Vorfluter.

Aus dem Hochbehälter wird das Sonderbaugebiet „Am Berg“ mit ca. 20 Haushalten versorgt.

Druckzonen im Versorgungsgebiet

Druckzone 1

wird vom Hochbehälter aus gespeist (im freien Gefälle).

Druckzone 2

wird über eine Druckerhöhungsanlage mit Windkessel versorgt.

Fließbild

Fließbild (Abbildung der oben beschriebenen Schematik des Versorgungsgebietes 01

Meßwerte

Härtebereiche im VG01 „Am Berg“, Stand 30.09.2014

Bereich Härtebereich(1) Härtegrad(2) Zusatzstoffe(3) Nitrat (4)
(1)1=weich, 2=mittel, 3=hart
(2)in °dH
(3)zur Aufbereitung des Wassers (zugelassen gemäß Trinkwasserverordnung)
(4)Grenzwert nach Trinkwasserverordnung 50 mg/l
Steinau Am Berg

(Versorgungsbereich der Kellerkopfquellen)

1 6,22 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumcarbonat (CaCO3 – dient zur Entsäuerung. Desinfektion mit Chlor. 6,6

Die Trinkwasserzusammensetzung des VG01 „Am Berg“, Stand 13.11.2014

Parameter Maßeinheit Meßwert Grenzwert(1)
(1)nach der Trinkwasserverordnung von 2001 (TrinkwV 2001)
(2)Grenzwert nach alter Trinkwasserverordnung
Gesamthärte °dH 6,22 -
Temperatur °C 10,10 25,0
pH-Wert - 6,82 -
Elektrische Leitfähigkeit bei 20 °C μS/cm 163 2500
Calcium mg/l 18,10 400,00(2)
Magnesium mg/l 9,46 50,00(2)
Kalium mg/l 0,70 12,00(2)
Natrium mg/l 4,50 200,00
Mangan mg/l <0,005 0,05
Eisen mg/l 0,25 0,20
Chlorid mg/l 2,70 250,00
Sulfat mg/l 15,00 240,00
Nitrat mg/l 8,60 50,00
Nitrit mg/l <0,02 0,50