Kontakt:

Stadtwerke Steinau a. d. Str.
Anschrift

Brüder-Grimm-Straße 47
36396 Steinau a. d. Str.

Fon und Fax

Tel.: (0 66 63) 973-60
Fax: (0 66 63) 973-70

Internet

eMail: Stadtwerke@Steinau.de
iNet: Stadtwerke.Steinau.de

Härtegrade im Versorgungsnetz

Amtliche Bekanntmachung
der Stadtwerke Steinau an der Straße

Die Stadtwerke Steinau an der Straße als Betreiber der öffentlichen Wasserversorgung veröffentlichen hiermit die Härtebereich (gemäß § 8 des Waschmittel- und Reinigungsmittelgesetzes vom 5.3.1987) sowie die verwendeten Aufbereitungsstoffe, die dem Trinkwasser zugesetzt werden (gemäß § 21 der Trinkwasserverordnung vom 21.5.2001) und auch die Nitratwerte der einzelnen Trinkwässer der Stadtteile im Gemarkungsgebiet der Stadt Steinau an der Straße.

Härtebereiche in den Versorgungsgebieten mit Stand 04.11.2010

Bereich Härtebereich(1) Härtegrad(2) Zusatzstoffe(3) Nitrat (4)
(1)1=weich, 2=mittel, 3=hart
(2)in °dH
(3)zur Aufbereitung des Wassers (zugelassen gemäß Trinkwasserverordnung)
(4)Grenzwert nach Trinkwasserverordnung 50 mg/l
Steinau Innenstadt

(Versorgungsbereich des Tiefbrunnens An der Schiefer)

1 4,69 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumoxid (CaO) und Magnesiumoxid (MgO) – dient zur Entsäuerung 5,0
Steinau Industriegebiet-West

(Versorgungsbereich der Tiefbrunnen Ulmbachtal 1 und 2)

1 8,11 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumoxid (CaO) und Magnesiumoxid (MgO) – dient zur Entsäuerung 4,1
Steinau Am Berg

(Versorgungsbereich der Kellerkopfquellen)

1 4,68 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumcarbonat (CaCO3 – dient zur Entsäuerung. Desinfektion mit Chlor. 8,2
Marborn

(Versorgungsbereich der Tiefbrunnen Ulmbachtal 1 und 2)

1 8,11 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumoxid (CaO) und Magnesiumoxid (MgO) – dient zur Entsäuerung 4,1
Bellings mit Wochenendgebiet und Thalhof

(Versorgungsbereich des Tiefbrunnen Bellings und der Weinbergquelle Bellings Thalhof)

1 5,77 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumoxid (CaO) und Magnesiumoxid (MgO) – dient zur Entsäuerung 5,7
Hintersteinau

(Versorgungsbereich des Tiefbrunnens Hintersteinau)

1 5,50 Keine Zusatzstoffe 4,2
Marjoß

(Versorgungsbereich des Tiefbrunnens Marjoß)

1 3,44 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumoxid (CaO) und Magnesiumoxid (MgO) – dient zur Entsäuerung 8,8
Neustall, Uerzell, Klesberg, Oberulrichsberg, Ulmbach-Nord

(über Hochbehälter Ulmbach-Schlüchterner Berg, Versorgungsbereich des Tiefbrunnens Neustall)

1 3,39 Keine Zusatzstoffe 9,3
Ulmbach-Süd, Sarrod

(über Hochbehälter Ulmbach-Galgenberg, Versorgungsbereich des Tiefbrunnens Ulmbach)

1 7,86 Keine Zusatzstoffe 15,9
Rabenstein und Rebsdorf

1 6,24 Keine Zusatzstoffe 19,4
Seidenroth

(Versorgungsbereich des Tiefbrunnens Im Hermes)

1 4,49 Dolomitisches Filtermaterial aus Calciumoxid (CaO) und Magnesiumoxid (MgO) – dient zur Entsäuerung 7,4

Alle verwendeten Aufbereitungsstoffe sind gemäß der Trinkwasserverordnung zur Aufbereitung von Trinkwasser zugelassen.

Weitere Auskünfte über die Trinkwasserqualität in den einzelnen Stadtteilen erhalten Sie im Rathaus der Stadt Steinau an der Straße, Brüder-Grimm-Straße 47, 396396 Steinau an der Straße, Zimmer 303, während der Sprechstunden der Stadtverwaltung, Montag, Mittwoch und Freitag von 8:30 bis 12 Uhr. Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Heil unter Tel. (0 66 63) 973-43 oder Herr Friedrich (0 66 63) 973-60 gerne zur Verfügung.

Steinau, an der Straße, 04.11.2010